Spuck Fetisch

Sexy girls spucken auf dich!

Den Anblick, wenn du am Boden unter deinen Göttinnen liegst, ist unbezahlbar. Die Ladys quälen dich, indem sie dir ein bisschen Einblick gewähren, doch du darfst nichts anfassen. Wehe der Anblick erregt dich, dann bekommst du Tritte und wirst angespuckt. Die beiden Göttinnen küssen sich und lassen dich bei ihren Spielchen zuschauen, dafür musst du die Spucke und den göttlichen Natursekt schlucken. Da du nur ein Loser bist, benutzen dich die Ladys als menschliche Toilette, für diese Ehre musst du sehr dankbar sein.


Alleine essen darf der Loser ab jetzt nicht mehr, denn er ist nun auf das angewiesen, was die Herrin erlaubt. Bis er eine gehorsame Marionette ist, bekommt er sein Essen aus ihrem Mund, gemischt mit göttlichem Speichel. Hier bekommt der Loser eine vorgekaute Banane in sein Maul gespuckt. Er muss alles schlucken, was die Herrin ihm in seine Fresse spuckt. Er ist schon so weit, dass er süchtig nach ihrer Spucke ist. Inzwischen ist er sogar dankbar für jeden Bissen von seiner Herrin.


Am besten kann man dem Sklaven in sein Maul spucken, wenn er unter seiner Göttin liegt. Damit er auch liegen bleibt, hat die Mistress ihm ein Halsband umgelegt und sitzt auf seinem Brustkorb. Damit er besser atmen kann, öffnet er freiwillig sein Maul, so kann die Mistress sehr bequem den Loser demütigen und in seine Fresse spucken. Das ist auch ein wunderbarer Teil von einer Sklavenerziehung. Aber die Loser sind sowieso süchtig nach allem, was die Mistress mit den Losern macht.


Für dich spuckt die Goddess in ein Behälter und dann verpasst sie dir Loser ein Facesitting, um dann weiter in den Behälter zu spucken. Die Goddess sitzt auf deinem Brustkorb und das Gewicht sorgt dafür, dass du kaum atmen kannst, deshalb musst du dein Maul öffnen. Perfekt für die Goddess, denn so kann sie dir direkt in deine Fresse spucken und du hast keine andere Wahl als zu schlucken. Es ist für dich ja schon eine Ehre der Goddess dabei zuzusehen, wie sie in einen Behälter spuckt.


Du willst bestimmt den leckeren Sabber von Madame Svea, die gerade ein Bonbon lutscht. Sieh zu, wie sie es durch ihren Mund gleiten lässt. Dadurch wird noch mehr Speichel erzeugt und du willst dich bestimmt gleich darüber her machen, aber Madame Svea lässt den Speichel gemischt mit dem Bonbonsaft über ihre Zehen gleiten. Das macht dich süchtig, weil du nun den Sabber von den göttlichen Füßen lecken kannst. Dein Hirn ist gefickt und du bist nun ein Opfer und abhängig von Madame Svea.


Es geht nicht, dass der Sklave ohne Aufforderung erregt ist, deshalb wird er jetzt von zwei Ladys bestraft. Eine Lady hält seinen Kopf fest und die andere sitzt auf seinem Brustkorb. Beide Ladys spucken ihm nun in sein Gesicht und seine Fresse. Princess Bertie und Princess Rebecca halten dem Loser die Nase zu, damit sich sein Maul öffnet. So ist er gezwungen, den göttlichen Speichel der Ladys zu schlucken. Es ist einfach herrlich, wie der Loser sich windet und doch so hilflos ist.


So sehnsüchtig wünscht du dir den göttlichen Speichel von Prinzessin Kate, du wirfst dich freiwillig auf die Knie und versuchst mit deiner Zunge die Spucke aufzunehmen. Du bist schon sehr süchtig und bettelst die Prinzessin an, doch du bekommst erst einmal nichts, denn die Prinzessin will erst noch dein Hirn ficken. Diese Ehre, den Speichel aufzulecken, musst du dir verdienen. Sein ein artiger Spucknapf und lege dich zu den Füßen der Prinzessin, dann bekommst du in dein Gesicht gespuckt, danach darfst du schlürfen.


Die gehorsame Marionette bedient seine Goddess und während sie ein Menü genießt, darf der Loser die Beine der Goddess eincremen und ihr die Nylonstrümpfe anziehen. Das macht ihn sehr scharf, doch er hat als gehorsamer Diener noch genug zu tun. Dankbar nimmt er seine Belohnung an, die ihm die Goddess in sein Maul spuckt. Jeder Loser sollte sich ein Beispiel daran nehmen, wie ein guter Sklave zu funktionieren hat. Dieser Sklave betet seine Goddess an und verehrt sie wie eine Marionette.


Auf einer Fitnessbank gefesselt sitzt die Mistress über dem Loser und sie spuckt ihm ins Gesicht. Weil er nicht schlucken will, kneift die Mistress ihm die Nase zu, damit er sein Maul weit öffnet. So lässt die Göttin viel Speichel in ihn hineinfließen und zwingt den armseligen Loser zu schlucken. Der Sklave windet sich und versucht sich zu wehren, doch er muss hilflos alles runterschlucken. Ein großes Vergnügen für die Mistress und eine perfekte Erniedrigung und Erziehung für den mickrigen Schwächling.


Auf dem Brustkorb des Sklaven sitzend spuckt die Mistress ihm in sein Gesicht und sein Maul. Der erbärmliche Loser freut sich, dass seine Mistress ihn benutzt. Der göttliche Speichel von Mistress Enola hat er schon sehnsüchtig erwartet und kann nicht genug bekommen. Jede Menge Spott und weitere Erniedrigungen muss er ebenfalls über sich ergehen lassen. Mistress Enola kennt keine Gnade und verpasst dem Loser einen Brainfuck, dass er nicht mehr weiß, wer er ist. Seine Erziehung hat ihn sehr devot und süchtig gemacht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive