Spuck Fetisch

Sexy girls spucken auf dich!

Alle Artikel, die mit "Menschlicher Aschenbecher" markiert sind

Der alte Loser kniet vor der jungen Herrin und wie eine Göre spuckt sie ihm in sein Losermaul. Es ist sehr geil, wenn ein Loser sich als menschlicher Aschenbecher und als menschlicher Spucknapf zur Verfügung stellt. Die Mistress genießt ihr Spiel so richtig, und es macht großen Spaß, ihr zuzuschauen. Für den Loser ist es eine große Ehre, dass die Mistress ihn demütigt und erniedrigt. Die Mistress lacht den mickrigen Loser aus, weil er alles schlucken muss, was sie ihm zukommen lässt.


Einen Sklaven abzurichten und ihn zu etwas Nützlichem zu erziehen ist für eine Mistress kein Problem. Diesen Loser benutzt sie als menschlichen Aschenbecher und als Spucknapf. Es landet nicht nur Asche in seinem Losermaul, sondern auch die Spucke der Lady Krasaviza. Dazu werden unerfahrene Sklaven gefesselt, damit sie lernen, alles in der Fresse zu behalten. Zusätzlich verpasst ihm die Mistress einige Ohrfeigen. Wenn er weiterhin der Mistress dienen will, dann muss er lernen, dass er nur ein Rotzbecken und Aschenbecher ist.


Dieser menschliche Aschenbecher wird in einem Keller erzogen. Lady Milana will den hässlichen Sklavenkörper quälen und zieht an seinen Brusthaaren, spuckt ihm ins Gesicht und schnippt ihre Asche in sein Maul. Der Verstand wird von der Lady gefickt und er bekommt auch die Absätze der Lady zu spüren. Lady Milana genießt es, den Loser abzurichten und zu erziehen, damit er wenigstens als menschlicher Aschenbecher brauchbar ist. Erniedrigung und Demütigung ist der Loser ja schon gewohnt, doch nach dieser Erziehung ist er wenigstens nützlich.


Madame Marissa hat ihren Sklaven auf der Couch drapiert und setzt sich auf seinen Oberkörper um eine Zigarette zu genießen. Zwischendurch spuckt sie ihm in den Mund und benutzt seinen Mund auch als Aschenbecher. Aber der dumme Sklave schafft es nicht, seinen Mund dauerhaft geöffnet zu halten - also holt sie einen Mundspreitzer und öffnet damit seinen Mund dauerhaft - jetzt ist er der perfekte Spucknapf und lebende Aschenbecher!


Miss Blackdiamoond und ihre Freundin setzen heute wiedermal alles auf Schwarz- und zwar auf schwarzes Leder, in das sie ihre Sklavin packen, bevor sich diese vor ihnen hinknien darf. Die beiden Herrinnen beginnen auf ihr zu trampeln und holen die volle Aufmerksamkeit für ihre Füße! Diese bitch darf sie erstmal sauberlecken und soll sie gebührend verehren, indem sie sie küsst! Dann kommt der lang ersehnte Teil, in dem die zwei ihre Sklavin als Aschenbecher benutzen und ihr kräftig in den Mund rotzen, damit sie bloß jedes wertvolle Tröpfchen Sabber schluckt!


Dieser Sklave muss Herrin Kitty heute als Spucknapf und Aschenbecher dienen. Sie verpasst ihm eine Maulsperre so dass er seinen Mund nicht zu machen kann und benutzt ihn dann einfach. Sie befiehlt ihm auch seine Zunge raus zu strecken, damit sie die dreckigen Sohlen ihrer High Heels daran abstreifen kann - und dazwischen ascht und spuckt sie immer wieder in seinen Mund!


Herrin Kitty hat ihren Sklaven mit in den Park genommen, wo er sich vor sie hinknien muss und sie seinen Mund als Aschenbecher benutzt während sie sich sonnt. Zwischendurch spuckt sie auch ein paar Mal in seinen Mund bevor sie sieht, dass sie noch einen Kaugummi unter der Schuhsohle hat! Von wem der wohl sein wird? Egal! Der Sklave muss den plattgetretenen dreckigen Kaugummi von ihrer Schuhsohle fressen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive